5. interdisziplinäre Fortbildung

 

Aktion HSG Tüten für das Hospiz

 

Auch in diesem Jahr haben wieder 13 Teilnehmerinnen die Fortbildung  „Grundlagenkenntnisse in Palliative Care“ erfolgreich abgeschlossen. Diese Fortbildungsreihe wird vom Hospizverein Kaiserslautern bereits seit 2009 regelmäßig angeboten und seither von den Mitarbeiterinnen der kooperierenden Alten- und Pflegeheimen aus der Umgebung gut besucht.

Im Rahmen dieses Kurses befassen sich die Mitarbeiterinnen aus den verschiedenen stationären Pflegeein- richtungen in Kaiserslautern intensiv mit den Besonderheiten, die sich im Umgang mit sterbenden alten Menschen und ihren nächsten Angehörigen ergeben. Praktiker/Innen aus der Region Kaiserslautern vermitteln das entsprechende Fachwissen, was immer wieder zu einem lebhaften Austausch innerhalb der Fortbildungsgruppen führt.

Das „Highlight“ dieser 40-Stunden-Fortbildung ist die Vorstellung eines selbst erarbeiteten Projektes am letzten Fortbildungstag. Das Themenspektrum der diesjährigen Projekte reichte von der Entwicklung eines „Palliative-Care-Leitfadens“, das Einrichten einer  Erinnerungsecke für die Verstorbenen und einer Trauerlade über das Krankheitsbild „Fatigue bei Altenheimbewohner/Innen“ bis hin zur Idee eines ehrenamtlich geführten „lebensgeschichtlichen Gesprächskreises“. Mit ihren engagiert vorgetragenen Projektarbeiten lieferten die Teilnehmerinnen einen guten Überblick in das breite Feld der Palliative Care im Pflegeheim.

Der Hospizverein wünscht allen Absolventinnen ein gutes Gelingen bei der weiteren praktischen Umsetzung ihres Projektvorhabens!

 

 

Autorin: Monika Feddeck, Kursleitung

 

 

 

...zurück zur Übersicht